15.05.2020

KAB-Sozialexperte wird ans Bundessozialgericht berufen

Neuer ehrenamtlicher Richter am Bundessozialgericht in Kassel ist KAB-Mitglied Wilhelm Herrmanny. Der Essener hat Anfang Mai seine Berufungsurkunde erhalten und wird am 1. Juni sein Amt antreten

"Ich hoffe das ich diese Aufgabe, auch im Sinne der KAB, verantwortungsvoll wahrnehmen werde", erklärte Herrmanny, der bis zum 31. Mai 2025 das Amt des ehrenamtlichen Bundesrichter ausüben wird. "Willy", wie er im Diözesanverband der KAB im Bistum Essen liebevoll genannt wird, ist seit 1965 in der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung. Seitdem ist er nicht nur in Essener Pfarrgemeinden aktiv, sondern auch in der Diözesanleitung und im Bundesverband für den Bereich des Sozialrechts und der Sozialpolitik.

Bereits 2005 wurde Herrmanny auf Vorschlag der KAB über die Liste der Arbeitsgemeinschaft christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA)  als ehrenamtlicher Richter an Bundessozialgericht berufen. Als Versichertenältester der Deutschen Rentenversicherung (DRV) und als Mitglied im Widerspruchsausschuss der DRV Rheinland bringt Herrmanny seine Kompetenzen im Sozialrecht seit vielen Jahren ein. 

Zudem ist er Mitglied im Aufsichtsrat der Krankenhausgesellschaft Contilia GmbH, einem Zusammenschluss von drei großen Essener Krankenhäusern mit über 7100 Mitarbeiter*innen und somit einem der größten Arbeitgeber in der Ruhrmetropole. 

Das Bundessozialgericht in Kassel. Foto: Felmelden

Wilhelm Herrmanny wird ehrenamtlicher Richter am Bundessozialgericht.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Mainz
Weihergartenstraße 22
55116 Mainz 
Tel.: +49 (0) 6131 223217 

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren